März 2017

Halbzeit in der Badenliga:

Nach sechs Siegen und einem Remis liegt TSG-Team in Front

Die Badenliga ist hervorragend geeignet, um den Nachwuchs näher an das Herrenteam heranzuführen. Unsere Spieler Christian, Lucas, Sven und Marcel, die im letzten Jahr in die Seniorenklasse aufrückten, bildeten das Gerüst für unser Badenligateam, ergänzt durch die Jugendspieler Dominik, Jelte und Tim. Über die komplette Vorrunde bot die gesamte Mannschaft eine konstante und spielerisch überzeugende Leistung. Lediglich das Topspiel gegen den TSV Grünwinkel endete mit einer leistungsgerechten Punkteteilung. Gelingt es der Truppe, auch in der Rückrunde mit der gezeigten Leistung aufzuwarten, dürfte auf Grund des Drei-Punkte-Vorsprungs die Verteidigung des Meistertitels auch in dieser Saison möglich sein.

Ergebnisse:

TSG - CVJM Nöttingen              25:15, 25:12

TSG - TV Lichtenau                   25:15, 25:13

TSG - TSV Grünwinkel              23:25, 25:23

TSG - Indiaca Malterdingen       25:11, 25:15

TSG - CVJM Diedelsheim          25:20, 25:19

TSG - Ind. Malterdingen Mixed  25:17, 25:17

TSG - CVJM Königsbach           25:21, 25:19

Tabelle Badenliga-Vorrunde:

Platz  Mannschaft  Punkte Balldiff.
 1 TSG Blankenloch 13:1  + 106
2 TSV Grünwinkel 10:4 + 66
3  CVJM Königsbach 10:4 + 54 
4  Indiaca Malterdingen Mixed 8:6  + 11 
5  CVJM Diedelsheim 5:9  - 54 
6  Indiaca Malterdingen 15-18  4:10  - 31 
7  CVJM Nöttingen  4:10  - 49 
8  TV Lichtenau  2:12  - 103 

Februar 2017

14. Ötisheimer Indiacaturnier:

Schüler und Senioren auf Platz 1

Unser Schülerteam mit Leo, Calvin und Jojo (oben) sowie Robin, Carl und Danny (unten) war nicht zu bezwingen! 

Schüler:

Drei Spieler unserer Schülermannschaft hatten beim traditionellen "Döner-Turnier" ihren ersten Auftritt in einem Team der TSG. Bedingt durch das Aufrücken einiger Akteure in die nächste Altersstufe erlebten Leo, Jojo und Robin ihr ganz besonderes "Indiaca-Premierenfeeling"! Zusammen mit den "alten Hasen" Danny, Calvin und Carl war selbst die Körpergröße kein Problem. Da es keinem Team gelang, uns zu schlagen, holten wir ohne jeglichen Satzverlust den Turniersieg!

Junioren landen auf dem 2. Rang. Oben: Ron, Jelte, Justin; unten: Ilya, Dominik, Till und Philipp

Junioren:

Durchaus erfolgreich schnitten unsere Junioren um Kapitän Carlos (17) ab. Die einzige Niederlage gegen den ISC Reichertshausen kostete letztlich den Turniersieg. Gelingt es Konzentrationsmängel abzustellen, ist noch genügend Steigerungspotential vorhanden.

Herren gaben nur einen Satz ab. Von links: Jan, Dimi, Nico, Marcel, Christian, Nicolas und Danny

Herren:

Ungeschlagen kämpften sich unsere Senioren durch das Turnier. Schon zur Tradition gehört, dass das Match gegen unsere Freunde des CVJM Rußheim zum Schlüsselspiel wird. Hier trennte man sich verdientermaßen mit einem Remis. Nach diesem einzigen Punktverlust entschied die eindeutig bessere Balldifferenz zu unseren Gunsten.

Erster Spieltag Deutsche Indiacaliga 2017:

In Wattenscheid durchwachsene Leistung mit zwei Siegen und einer Niederlage

Statt zehn Mannschaften, die bei der DIL üblicherweise antreten, gab es in diesem Jahr ein Novum: 14 Teams kämpfen 2017 um den Titel. Grund sind die Weltmeisterschaften in Polen, bei der sich zur Vorbereitung drei Nationalteams (Herren 19+, Mixed 19+ und Herren 40) gegen starke Gegner eine Standortbestimmung erhoffen.

Unsere Herren checkten bereits am Vorabend in einem Essener Hotel ein, um sich am Spieltag die weite Anreise zu ersparen.

Der zähe Auftakt gegen den CVJM Sylbach endete zwar deutlich für die TSG, aber es blieb noch viel Luft nach oben. Ähnliche Leistungsschwankungen gab es gegen den CVJM Bayreuth. Einem schwachen ersten Satz folgte ein überzeugender zweiter Durchgang. Im Entscheidungssatz wusste man den psychologischen Vorteil nicht zu nutzen und gab das Match ab. Auch gegen Indiaca Bettendorf aus Luxemburg war das Spiel insgesamt gesehen keine Offenbarung. Äußerst glücklich gelang im Schlussspurt ein schmeichelhafter Erfolg im entscheidenden dritten Durchgang.

Um auch in diesem Jahr vorne dabei zu sein, ist eine enorme Leistungssteigerung unabdingbar.  

Ergebnisse:

TSG : CVJM Sylbach       25:19, 25:19 

TSG : CVJM Bayreuth     21:25, 25:21, 12:15

TSG: Indiaca Bettendorf  22:25, 25:21, 15:13